Niederschrift über die Gründungsversammlung des Fördervereins
Neubau Mehrzweckhalle Göllsdorf e.V.
am 15. Juni 2010
im Mannschaftsraum des Feuerwehrgerätehauses in Rottweil-Göllsdorf

 

 Am 15. Juni 2010 fanden sich die in der angefügten Anwesenheitsliste eingetragenen Personen im Mannschaftsraum des Feuerwehrgerätehauses in Rottweil-Göllsdorf ein.
Ortsvorsteher Wolfgang Dreher eröffnete um 20.10 Uhr die Versammlung. Er begrüßte alle Anwesenden. Er informierte über den schlechten Zustand und die Mängel der Turn- und Festhalle Göllsdorf und betonte die Bedeutung der Halle als kultureller und sportlicher Mittelpunkt der Ortschaft. Durch den Förderverein solle dieses wichtige Projekt ideell und finanziell unter­stützt werden.
Jürgen Schneider stellte den Anwesenden die Satzung vor, erläuterte die einzelnen Para­graphen und beantwortete einzelne Verständnisfragen.
Alle Anwesenden waren mit dem Wortlaut der Satzung einverstanden.

Von den Anwesenden wurde mehrheitlich mit 54 Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen beschlossen, den Förderverein Neubau Mehrzweckhalle Göllsdorf e.V. zu gründen, ihm die vorgetragene Satzung zu geben, die dieser Niederschrift als Anlage beigefügt ist und ihm als Gründungsmitglieder anzugehören.
Ortsvorsteher Dreher übernahm die Leitung der Wahl des 1. Vorsitzenden.
Vorgeschlagen für das Amt des 1. Vorsitzenden wurde Ludwig Kohler.
Ludwig Kohler erläuterte seine Motivation für dieses Amt zu kandidieren und informierte über seine Vorstellungen, das Satzungsziel zu erreichen.
Ludwig Kohler wurde einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Er nahm die Wahl an.

 Walter Stegmann, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Gemeinderat Rottweil, erläuterte die Gründe, warum die FFW-Fraktion den Hallenneubau in Göllsdorf unterstütze. Göllsdorf solle, obwohl die Ortschaft keine EVS-Aktien gehabt habe, eine vernünftige Versammlungsstätte, wie die anderen Ortschaften auch, bekommen.
1. Vorsitzender Ludwig Kohler übernahm die Leitung der weiteren Wahlen.
Vorgeschlagen für das Amt des 2. Vorsitzenden wurde Thomas Hermle.
Thomas Hermle wurde einstimmig zum 2. Vorsitzenden gewählt. Er nahm die Wahl an.
Vorgeschlagen für das Amt des ersten weiteren Vorstandsmitglieds wurde Karl Bittner.
Karl Bittner wurde einstimmig zum ersten weiteren Vorstandsmitglied gewählt. Er nahm die Wahl an.
Vorgeschlagen für das Amt des zweiten weiteren Vorstandsmitglieds wurde Matthias Bergmann.
Matthias Bergmann wurde einstimmig zum zweiten weiteren Vorstandsmitglied gewählt. Er nahm die Wahl an.
Vorgeschlagen für das Amt des Schatzmeisters wurde Herbert Greinacher.
Herbert Greinacher wurde einstimmig zum Schatzmeister gewählt. Er nahm die Wahl an.
1. Vorsitzender Ludwig Kohler gab bekannt, dass sieben der bis zu zehn möglichen Beisitzer von den Vereinen als kooperative Mitglieder gestellt werden. Im Einzelnen sind dies für den / die:
Turn- und Sportverein:         Jürgen Schneider
Brauchtumsgemeinschaft: Helmut Frenger
Bürgervereinigung:                Renate Harteker
Fußballclub:                               Uwe Meier
Musikverein:                              Christian Hirt
Handharmonikaclub:            Carmen Rieble
Wanderverein:                          Kurt Rottweiler

Drei Beisitzer könnten somit noch gewählt werden.
Vorgeschlagen für das Amt eines Beisitzers wurde Hans Rieble.
Hans Rieble wurde einstimmig auf zwei Jahre zum Beisitzer gewählt. Er nahm die Wahl an.
Vorgeschlagen für das Amt eines Beisitzers wurde Erwin Neugebauer.
Erwin Neugebauer wurde einstimmig auf zwei Jahre zum Beisitzer gewählt. Er nahm die Wahl an.
Vorgeschlagen für das Amt eines Beisitzers wurde Hans Maier.
Hans Maier wurde einstimmig auf ein Jahr zum Beisitzer gewählt. Er nahm die Wahl an.
Vorgeschlagen für das Amt der Kassenprüfer wurden Bernd Stern und Uwe Meier.
Bernd Stern und Uwe Meier wurden einstimmig zu Kassenprüfer gewählt. Beide nahmen die Wahl an.
1. Vorsitzender Ludwig Kohler stellte fest, dass mit Annahme der ausgearbeiteten Satzung der Verein ordnungsgemäß gegründet worden ist und, dass der aus den Vereinsmitgliedern Ludwig Kohler, Thomas Hermle, Karl Bittner, Matthias Bergmann und Herbert Greinacher be­stehende Vorstand satzungsgemäß bestellt ist. Er dankte allen.
1. Vorsitzender Ludwig Kohler schlug folgende jährlichen Mitgliedsbeiträge vor:
Erwachsene:                                                                                                             20,00 Euro
Paare:                                                                                                                           30,00 Euro
Familien:                                                                                                                    34,00 Euro
Kinder+Jugendliche bzw. Mitglieder ohne eigenes Einkommen 4,00 Euro

1. Vorsitzender Ludwig Kohler erläuterte, dass auch für das Jahr 2010 der volle Beitrag fällig werde. Die Beitragsordnung sei nicht Bestandteil der Satzung und könne daher bei jeder Mit­gliederversammlung geändert werden.
Über die Mitgliedsbeiträge wurde im Gesamten abgestimmt. Die Mitgliedsbeiträge wurden in vor­ge­schlagener Höhe einstimmig beschlossen.
1. Vorsitzender Ludwig Kohler gab bekannt, dass der Vorstand als nächste Aktivität Orts­vorsteher Wolfgang Dreher zum Vorstand ehrenhalber ernennen werde. Er dankte allen Be­teiligten, besonders Jürgen Schneider für das Ausarbeiten der Satzung. Ludwig Kohler wies darauf hin, dass bei der Saukirbe 2011 unter Leitung von Egon Rieble eine Ausstellung statt­finden werde und durch den Verkauf der Bilder ein finanzieller Grundstock für den Neubau der Mehr­zweck­halle geschaffen werden solle.
Ortsvorsteher Dreher dankte allen Beteiligten und gratulierte dem Verein und der Vor­standschaft zur gelungenen Gründung. Er betonte noch einmal die große Bedeutung des Förder­vereins für die neue Mehrzweckhalle und die damit erforderlichen Anstrengungen. Er sagte dem Verein seine volle Unterstützung zu. Ortsvorsteher Dreher informierte, dass bereits Spenden für den Förderverein in Höhe von 150,00 Euro bei der Ortschaftsverwaltung ein­ge­gangen seien.
Um 21.55 Uhr schloss Ortsvorsteher Dreher die Versammlung.
 

Maria Jäger
Protokollantin

Aktuelles!

Stand Mehrzweckhalle:

Viele schöne Bilder zum Baufortschritt finden Sie auf der Homepage der Brauchtums- gemeinschaft Göllsdorf Dissahoarn`08

Blumenwiese !!!!